Review: ANYCUBIC Ultrabase Dauerdruckplatte
in 3D-Drucker, Review

Review: ANYCUBIC Ultrabase Dauerdruckplatte

Heute möchte ich euch meine neue Ultrabase Dauerdruckplatte von Anycubic vorstellen. Diese Dauerdruckplatte gibt es in verschieden Größen. Für meinen Creality CR-10 habe ich eine 310x310mm große Platte erworben. Die Dicke beträgt 4mm, das Gewicht: 937 Gramm.


Verpackung

Die Verpackung, die einem Pizzakarton ähnelt, besteht aus 60% Pappe und 40% Schaumstoff, wodurch die Dauerdruckplatte sicher transportiert werden kann:

Verarbeitung und Funktion

Anycubic Ultrabase Dauerdruckplatte ist eine Glasplatte, die einseitig beschichtet ist. Diese Beschichtung bzw. das Trägermaterial sorgt dafür, dass das gedruckte Objekt optimal an der Glasplatte haften bleibt. Bei genauem hinschauen sieht man die kleinen Punkte, die auf der ganzen Platte verteilt sind:

Die Verarbeitung ist erstklassig. Die Glasplatte ist plan, die Ränder sind poliert, sodass man sich nicht verletzen kann:

Installation

Bei der Installation (ANYCUBIC Ultrabase ohne Heizelement) muss nicht viel beachtet werden. Die beschichtete Seite muss natürlich oben sein. Vor dem ersten Leveln sollte man das Heizbett soweit runterdrehen, sodass die Platte von der Nozzle nicht beschädigt werden kann, wenn man den 3D-Drucker in die Home-Position fährt. Nachdem das Heizbett richtig gelevelt wurde, kann man sofort loslegen 🙂

TEST

Je nachdem welches Filament man verwendet, muss vorher die richtige Temperatur für das Heizbett eingestellt werden.

Laut Hersteller ist die ANYCUBIC Ultrabase Dauerdruckplatte für folgende Filamente geignet:

PLA, TPU, ABS, PC, Nylon, PP und PETG

Wobei hier folgende Temperaturen beachtet werden müssen:
PLA, TPU und PETG: 50-70°
PC, PP: 100-120°
ABS und Nylon: 90-120°

Für mehr Informationen, könnt ihr die Hersteller-Website besuchen: http://www.anycubic3d.com/products/show/1060.html

Getestet habe ich nur PLA und PETG. Sobald ich bei meinen 3D-Drucker Upgrades durchgeführt habe, werde ich dann auch ABS, PC, PP und Nylon testen. Selbstverständlich werde ich dann diesen Beitrag updaten.

Der erste Eindruck: Hammer! 🙂 Man fühlt sich sofort sicher, wenn man sieht, wie der erste Layer schön sauber verteilt wird. Wenn man die Platte anfasst, merkt man, dass es leicht klebrig ist.

Bei PLA habe ich folgende Temperaturen verwendet: Hotend: 200°, Heizbett: 60°. Bei PETG: Hotend: 215°, Heizbett: 70°. Es gab keine Haftungsprobleme. Alle gedruckten Teile haben eine schöne glatte Oberfläche an der Unterseite:

Nach dem Druck sollte die Dauerdruckplatte abgekühlt werden, bevor das gedruckte Objekt entfernt wird. Das gedruckte Teil klebte bei mir bombenfest 🙂 Bitte versucht es also nicht, zu früh, und mit Gewalt das gedruckte Teil abzulösen. Es besteht die Gefahr, dass das Trägermaterial, also die Beschichtung, auf der Platte beschädigt werden kann. Auf keinen Fall sollte man auch einen Spachtel benutzen. Die Geduld zahlt sich aus: Nachdem die Platte sich abgekühlt hat, kann das gedruckte Objekt ganz leicht entfernt werden.

Vor dem erneuten Drucken sollte die Dauerdruckplatte mit Alkohol oder  Isopropanol gereinigt werden. Dabei sollte man nicht mit Gewalt reiben. Einmal darüberwischen reicht schon aus. Eine Reinigung mit Aceton würde ich nicht empfehlen, da Aceton deutlich aggressiver ist, und die Beschichtung zerstört werden kann.

Fazit

Ich bin sehr zufrieden mit dieser Dauerdruckplatte und kann es jedem uneingeschränkt empfehlen! Der Vorteil liegt klar auf der Hand: keine Vorbehandlung nötig. Bei PLA und PETG, die bei mir im Dauereinsatz sind, gab es nie Probleme. Der Preis, der knapp bei 30 EUR liegt, ist völlig in Ordnung. Meine Experimente mit anderen Glasplatten und Spiegeln haben mich mehr gekostet, und waren nicht annähernd so gut wie ANYCUBIC Ultrabase Dauerdruckplatte.

Kaufempfehlung: 95%

In diesem Beitrag wurden sogenannte Affiliate-Links verwendet, die durch (Provision-Link) oder (Affiliate-Link) gekennzeichnet werden. Wenn Du auf so einen Affiliate-Produkt klickst und über diesen Link einen Einkauf tätigst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich ändert sich an dem Preis nichts. Danke für deine Unterstützung!

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.